Digitalisierung und Energiewende


Die Energiewende hat den Energiemarkt grundsätzlich verändert. Der Energiemarkt der Zukunft ist autark, mobil, agil, digital, smart und schnell. Dafür braucht es eine andere Form der Zusammenarbeit: Eine Plattform für das Internet der Dinge.


Ein Zugang für alle Services!


gisa.CONNECT ist die Plattform, die alle Akteure des Energiemarktes miteinander vernetzt. Die offene und flexible Plattform verbindet Marktteilnehmer der Energiebranche wie Energieversorger oder EEG-Anlagenbetreiber mit IT-Serviceanbietern. Für eine vernetzte Kommunikation.


Das Geschäftsmodell für Ihren Erfolg!


Das Geschäftsmodell ist für Nutzer von Apps und mobilen Services nicht neu, für den Energiemarkt aber revolutionär.


News


new energy world 2017

24.03.2017 – gisa.CONNECT wird am 05.-06 April 2017 auf der Fachausstellung new energy world in Leipzig vertreten sein.


GET AG bietet Netzentgeltrechner für Energiedienstleister auf gisa.CONNECT

09.03.2017 – Die GET AG bietet jetzt Services für die Energiebranche auf der IoT-Plattform gisa.CONNECT an. „Für uns als Lösungsspezialisten für EVU ist gisa.CONNECT ein interessanter neuer Vertriebsweg, der uns auch Chancen für die Vernetzung bietet“, sagte Kristina Waterwiese, Leiterin Vertrieb der GET AG.
weiterlesen


Keßler Solutions mit IT-Services für Facility Management auf gisa.CONNECT

08.03.2017 – Das Leipziger Unternehmen Keßler Solutions wird künftig IT-Services über gisa.CONNECT vertreiben. Dazu haben GISA und Keßler Solutions eine entsprechende Entwicklungsvereinbarung getroffen. Keßler Solutions bietet für Unternehmen und die Öffentliche Hand effektive Facility- und Corporate Real Estate Management Lösungen.


Für Anlagenbetreiber

Hier finden Sie die passenden Services!


Intelligente IT-Services können Anlagenbetreiber, Händler, Erzeuger und Versorger perfekt bei der Bewältigung ihrer Aufgaben unterstützen. Über die Plattformoberfläche können Sie Services einfach buchen und nach Ihren Anforderungen konfigurieren.

Wenn Sie Ihre Anlage mit der gisa.CONNECT-Plattform verbinden möchten stehen Ihnen mehrere Wege offen:

1. Verbindung per FTP
2. Verbindung über AMQP

1. Verbindung über FTP

Wenn Sie beim Konfigurieren Ihrer Anlage in der gisa.CONNECT-Plattform das FTP-Protokoll als Übertragungsweg auswählen kann Ihre Anlage die Daten auf diesem Weg an die Plattform übermitteln. Die entsprechenden Zugangsdaten finden Sie in der Anlagenansicht. Bitte stimmen Sie vorher mit uns das Datenformat ab, damit die Plattform die Daten auch weiterverarbeiten kann.

2. Verbindung über AMQP

Möchten Sie Ihre Anlage direkt mit der internen Nachrichten-Queue der Plattform verbinden können Sie dies über eine kleine zusätzliche Anwendung. Dazu haben wir unter https://github.com/GISA ein Beispiel hinterlegt, das Ihnen hilft, die Daten Ihrer Anlage per AMQP zu versenden. Sollten Sie hierzu Fragen haben sprechen Sie uns einfach an.


Für Serviceanbieter

Das ideale Geschäftsmodell!


Sie bieten intelligente Services für den Energiemarkt der Zukunft und suchen einen breiten Zugang zu Ihrer Zielgruppe? Dann ist gisa.CONNECT das perfekte Zuhause für Ihre Services. Damit werden auch kleinteilige Massengeschäfte kaufmännisch attraktiv. GISA übernimmt als Service-Dienstleister und Betreiber der Plattform die Abrechnung und bietet sichere technische Rahmenbedingungen.

Als Serviceanbieter haben Sie die Möglichkeit, die von Ihnen gestalteten Services auf unterschiedliche Arten bereitzustellen:

1. Sie betreiben den Service in Ihrem Haus und stellen geeignete Schnittstellen für die Servicenutzer (Anlagenbetreiber) zur Verfügung

2. Die GISA betreibt Ihren Service im eigenen Rechenzentrum und sorgt für die Einbindung in der gisa.CONNECT-Plattform

3. Sie betreiben Ihren Service eigenverantwortlich auf den Servern des GISA-Rechenzentrums und stellen die entsprechenden Schnittstellen bereit
Je nachdem, wie Sie sich entscheiden, kommen unterschiedliche Abrechnungsmodelle zum Einsatz.
Die Kommunikation des Services mit den Anlagen der Anlagenbetreiber läuft über AMQP-Nachrichten. Ihr Service muss also in der Lage sein, AMQP-Nachrichten zu verarbeiten (senden und empfangen). Sie sind dabei inhaltlich an keine bestimmte Struktur gebunden, da die Plattform nur als Austausch-Medium fungiert.


Interesse?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Vorname*

Nachname*

E-Mail*

 Anlagenbetreiber
 Serviceanbieter

Ihre Nachricht

* Pflichtfeld